Herzlich willkommen auf der Homepage

der Grundschule am Nordsolling Deensen!

Aktuelles

Teofil aus der Klasse 4b zeigt in der Bewegungslandschaft einen perfekten Sprungwurf beim Handball. Weitere Videos sowie Fotos gibt es HIER zu bestaunen.

Im Mittelalterdorf gab es viel zu sehen und zu lernen
Im Mittelalterdorf gab es viel zu sehen und zu lernen

Eine Nacht im Mittelalterdorf

Vom 4. bis zum 5. Mai waren die Kinder der Klasse 2, zusammen mit Frau Haasper und Herrn Brockmann, im Mittelalterdorf Bokenrode in Fürstenberg. Einige Zweitklässler haben einen Bericht über die Dinge, die ihnen dort besonders gefallen haben am Computer abgetippt:

Mir hat das Schmieden gut gefallen, weil wir die Sachen selber machen konnten. (von Lili)

Uns hat das Schmieden gefallen, weil wir viel gelernt haben. Uns hat das Essen gefallen, weil es lecker war. (von Hannah und Josiah)

In Fürstenberg habe ich viel gelernt. Alle haben Lederbeutel hergestellt. Es gab Pizza und ich habe ein Hufeisen geschmiedet. (von Sophie)

Beeindruckende Fotos gibt es HIER.

 

16.5.17

Platz 3: Wir sind stolz auf unsere Fußballer
Platz 3: Wir sind stolz auf unsere Fußballer

Die Mädchen aus Bevern siegen erneut

Herrliches Fußballwetter auf dem Sportplatz in Polle. Elf Grundschulmannschaften aus dem Landkreis Holzminden kämpften um zwei Kreismeistertitel. Am Ende setzte sich bei den Mädchen die Schloss-Schule Bevern und bei den Jungen die katholische Grundschule Holzminden durch. „Die Meldung der katholischen Grundschule Holzminden hat mich besonders gefreut. Diese Schule war bisher bei keiner Kreismeisterschaft dabei, seitdem ich diese Turniere ausrichte“, berichtet der Beauftragte für Schulfußball, Sebastian Brandt. Zusammen mit Heide Schriever von der Ritterhofschule Polle sowie dem FC Polle hatte Brandt die Kreismeisterschaft organisiert. Die Jungs von Lehrerin Kristina Plückebaum spielten auf dem Sportplatz in Polle beherzten Offensivfußball und zeigten auch vom 8-Meter-Punkt Nevenstärke. Sowohl im Halbfinale gegen die Astrid-Lindgren-Schule Holzminden als auch im Finale gegen die Grundschule Eschershausen siegten die Talente der katholischen Grundschule Holzminden nach 8-Meter-Schießen. Die Jungen der Grundschule Deensen qualifizierten sich als Zweiter ihrer Vorrundengruppe für das Halbfinale ein. Nachdem es nach zehn Minuten 2:2 gegen Escherschausen stand, zogen die Kinder, betreut von Frau Sander, Frau Plack und Herrn Teichreb, leider im 8-Meter-Schießen den Kürzeren. Das Spiel um Platz 3 gegen die Astrid-Lindgren-Schule Holzminden wurde mit 4:0 gewonnen. In der Mädchenwertung gewann erneut die Schloss-Schule Bevern. Nach den Kreismeisterstiteln im Sommer 2016 im Fußball sowie im Winter 2016 im Futsal ließen die Fußballerinnen von Silvia Reiher und Jürgen Grabs erneut nichts anbrennen. Das Finale gegen die Ritterhofschule Polle wurde 2:0 gewonnen. Fotos gibt es HIER.

 

15.5.17

Da ist der Pokal: Tyler, Sophie und Lucas K.
Da ist der Pokal: Tyler, Sophie und Lucas K.

Auch der Hockeypokal geht in die 4b

Nachdem die Kinder aus der Klasse 4b bereits beim Fußballturnier erfolgreich waren, können sie sich nun über einen weiteren Pokal im Klassenraum freuen. Sophie, Tyler und Lucas K. gewannen am heutigen Freitag das 5. Hockeyturnier unserer Schule. In zwei Vorrundengruppen wurden zunächst die beiden jeweils besten Mannschaften aus den Klassen 4a und 4b ermittelt. Nach den beiden Halbfinalspielen konnten die drei Kinder aus der 4b gegen Enna, Lucas W. und Lukas W. aus der 4a das große Finale mit 5:3 gewinnen. Viele Zuschauer aus den anderen Klassen sorgten für eine tolle Stimmung. Insgesamt wurden bei diesem Turnier 73 Tore erzielt. Eine grandiose Leistung!

 

5.5.17 

Lindsay und Theresa finden viel Müll
Lindsay und Theresa finden viel Müll

Wir machen Deensen sauber

Auch in diesem Jahr sind alle Klassen wieder auf vielen Wegen in und um Deensen unterwegs gewesen. Ausgestattet mit Zangen und Mülltüten wurde sich am Mittwoch, den 26. April nach kleinen und großen Gegenständen gebückt. Der Umwelttag hat den Kindern einmal mehr gezeigt, wie unachtsam doch Menschen sind, da sie oftmals ihren Müll einfach in die Natur schmeißen. "Die müssen viel härter bestraft werden", meinte ein Kind am Ende des Tages. Auf dem Grillplatz haben die Kinder aus den Klassen 3 und 4b, in der Nähe des Teichs Molche entdeckt. Zum Glück waren sie weit entfernt vom Müll. Es wäre sehr schade, wenn Tiere Müll fressen und aufgrund dessen krank werden oder sterben. Einige Fotos des Umwelttages und der Molche sind HIER zu sehen.

 

29.4.17

Michelle Hühne übt mit der Theater-AG den Cup-Song
Michelle Hühne übt mit der Theater-AG den Cup-Song

Girls'Day auch bei uns

Heute hatten wir vier sehr interessierte Mädchen bei uns, die einen Einblick in den Beruf der Grundschullehrerin bekommen haben. Schön, dass ihr da wart!

 

27.4.17

Die Kindergartenkinder aus Heinade haben Spaß
Die Kindergartenkinder aus Heinade haben Spaß

Unsere erste Sportstunde

(erzählt von Rebecca und Noah)

Heute waren wir Vorschulkinder aus Heinade mit im Sportunterricht der Klasse 1aWir haben das Spinnenspiel gemacht. Dabei muss einer die Spinne sein und die anderen fangen. Wer gefangen wird ist dann auch eine Spinne. Außerdem gab es noch das "Rennspiel" über Bänke und Matten. Dann wurde die Halle geteilt. Auf der einen Seite konnte man Fußball spielen, auf der anderen Seite mit Bällen, Seilen und Rollbrettern. Uns hat es allen viel Spaß gemacht und wir freuen uns jetzt noch mehr auf die Schule! Vielen Dank an Herrn Brandt und die Klasse 1a für die tolle Sportstunde! Einige Fotos sind HIER zu sehen.

 

15.4.17

Sarah, Philipp und Jakob mit ihren tollen Frühlingsbüchern
Sarah, Philipp und Jakob mit ihren tollen Frühlingsbüchern

Wir erforschen den Frühling

Passend zur Jahreszeit beschäftigen wir uns, die Kinder der 1b, im Sachunterricht intensiv mit dem Frühling.  Mit Hilfe des Frühlingskreises und einer Erkundungstour auf dem Schulhof entdeckten wir die Besonderheiten dieser Jahreszeit.  Wir erstellten ein eigenes Frühlingsbuch und lernten viel über die einzelnen Frühblüher. Wir haben auch einen kleinen Pflanzenversuch durchgeführt und können nun unserer Tulpe und Osterglocke täglich beim Wachsen zuschauen. Das ist ganz schön spannend. Im Kunstunterricht haben wir Tulpen, Osterglocken und Schneeglöckchen für den Klassenraum und für zuhause gebastelt. Einige Bilder gibt es HIER.   

 

15.4.17

Unsere Schule wurde in einen ganz tollen Basar verwandelt
Unsere Schule wurde in einen ganz tollen Basar verwandelt

Ein toller Erfolg!

Über so viele (35) Standanmeldungen zu unserem 1. Frühlingsbasar am 2. April freuten wir uns sehr! Was für ein Erfolg! 

Nach dem Eintreffen aller Anbieter, bot sich uns ein großes buntes Kuchenbuffet welches sehr gut angenommen wurde. 

Mit Sonnenschein und guter Laune empfingen wir viele Gäste. Heute erfreuen uns an einem Betrag in Höhe von rund 400,00 Euro (nach Abzug aller Ausgaben) für Investitionen in verschiedene Projekte unserer Grundschule/unserer Kinder. (Hierzu demnächst mehr!) Unser besonderer Dank gilt Frau Engelke und Frau Wagner, sowie Frau Ross, Frau Mansel und Herr Janzen, die uns tatkräftig unterstützt haben! Und weil wir einfach gern GUTES tun, freuen wir uns wenn wir am 3. September 2017 zum Herbstbasar wieder ein so tolles Ergebnis erzielen können! Der Vorstand des Fördervereins

 

4.4.17 

Carolin, Tamina, Adrian und Zoe haben Freude am Schwimmen
Carolin, Tamina, Adrian und Zoe haben Freude am Schwimmen

Viele Abzeichen

(von Liana, Tamina und Theresa)

Die Klasse 3 fährt immer am Montag zum Schwimmen. Manchmal dürfen wir springen und rutschen. Das ist super. Wir üben gerade das Rettungsschwimmen und den Armzug beim Kraulen. Nahezu jedes Kind hat bereits ein Abzeichen im Schwimmunterricht erworben. Eine tolle Leistung. Fotos vom Schwimmtag am 3. April sind HIER zu sehen.

 

4.4.17

Spaß gehabt und erfolgreich gewesen. So ist das super!
Spaß gehabt und erfolgreich gewesen. So ist das super!

Vizebezirksmeister im Hockey

Am Freitag konnte unsere Schule erneut einen tollen Erfolg in der Landeshauptstadt Hannover verbuchen. Beim Bezirksentscheid im Hockey, an dem wir zum dritten Mal teilgenommen haben, haben wir es geschafft Zweiter zu werden. Sieben Kinder aus den Klassen 3, 4a und 4b haben alles gegeben und in fünf Spielen nicht einmal verloren. Zwei Siege und drei Unentschieden sind eine tollen Bilanz. Gegen den späteren Sieger, die Eichendorffschule aus Hannover, gab es ein 0:0. Leider wurde ein Tor von uns in diesem Spiel aberkannt, da es nicht innerhalb des Schusskreises erzielt wurde. Egal, wir sind stolz auf diese Leistung! Fotos sind HIER zu sehen.

 

31.3.17

Maximilian pustet kräftig
Maximilian pustet kräftig

KLARO stellt sich der Klasse 1b vor

Am Montag hatten wir, die Kinder der 1b, Besuch von Frau Härtel und natürlich Klaro, ihrem kleinen Freund. Klaro ist ein kleiner Forscher, der alles ganz genau wissen will. Auch wir wurden zu kleinen Forschern. Nach einer Bewegungspause und dem neu erlernten Forscherspruch „Gesund und fit, mach auch mit!“ ging es auch schon los. Frau Härtel erklärte uns den Weg der Luft. Ausgehend von der Forscherfrage „Kann man die Luft, die man ausatmet, sehen?“  machten wir die Luft mit unseren Atemtrainern „sichtbar“. Das war gar nicht so einfach. Wir haben sogar ein eigenes Forscherheft, in dem wir in den nächsten Stunden viel erforschen und entdecken können. Die Grundschule am Nordsolling bedankt sich ganz herzlich bei der pronova BKK, die für die Klasse 1b alle Kosten für die gesamte Grundschulzeit übernimmt. Vielen Dank auch an Frau Erfurth (pronova BKK), die an unserer ersten KLARO Stunde teilgenommen hat und uns sogar noch etwas mitgebracht hat. Fotos gibt es HIER.

 

31.3.17

Ben kann kräftig pusten
Ben kann kräftig pusten

Klaro kommt in die Klasse 1a

Heute kam Frau Härtel zu uns in die Schule.  Aber nicht allein. Mit dabei war Klaro, ihr Freund der Forscher. Und gemeinsam mit Klaro wurden auch wir nun zu Forschern. Mit unserem neu erlernten Forscherspruch: „GESUND UND FIT MACH AUCH MIT!“ legten wir kräftig los! Wir haben den Weg der Luft kennen gelernt und konnten spüren, wenn wir in Bewegung sind, atmen wir schneller. Frau Härtel hat uns einen Atemtrainer mitgebracht, mit dessen Hilfe wir die Luft „sichtbar“ machten und sie hat uns die KLARO-Atmung erklärt: Damit können wir prima entspannen! Mit Hilfe unseres neuen Forscherheftes können wir nun auch in den nächsten Stunden weiterforschen, -staunen und -entdecken. An dieser Stelle bedankt sich die Klasse 1a sehr herzlich bei der Homburg Apotheke, Stadtoldendorf, denn sie hat sich für dieses Schuljahr als Sponsor zur Verfügung gestellt!

 

27.3.17

Die Klasse 1a mit ihren Gespenstern
Die Klasse 1a mit ihren Gespenstern

Achtung: Gespenster!

Gespensterstunde am helllichten Tag?! – Kein Problem für die Kinder der Klasse 1a! Passend zum neu erlernten Buchstaben „G“ bastelten die Kinder heute ihr persönliches Gespenst.  Weil sich alle gegenseitig halfen, konnten am Ende auch 13 Gespenster plus ein Klassengespenst durch den Raum geistern. Da kommt Freude auf!

 

25.3.17

Die DVD
Die DVD

Es gibt noch DVDs unserer Weihnachtsfeier

Durch den Verkauf von 20 DVDs unserer Weihnachtsfeier 2016 konnte der Förderverein 100€ einnehmen. Nachbestellungen zum Preis von 5€ pro DVD sind über die Klassenlehrer nach wie vor möglich.

 

14.3.17

Frau Timmermann erklärte der 1a das Zähneputzen
Frau Timmermann erklärte der 1a das Zähneputzen

Zahnpflege mit Frau Timmermann

In diesen Tagen hatten die Klassen 1a und 1b Besuch von Frau Timmermann vom Gesundheitsamt Holzminden. Da haben alle viel gelernt und Spaß gehabt. Frau Timmermann hat mit uns besprochen, wieso Zucker für unsere Zähne sehr ungesund ist, wann und wie wir unsere Zähne putzen sollen, warum wir Wackelzähne kriegen, wie ein Zahn überhaupt aussieht und warum ein regelmäßiger Zahnarztbesuch so wichtig ist. Dazu gab es richtig lustige Übungen mit Dino und riesigen Gebissen. Das macht Lust auf Zahnpflege! Über das Schulfrühstück wissen wir jetzt auch Bescheid: Am besten sollte es Obst, Gemüse und KÖRNERbrot (= „Sport“ für die Zähne), Käse oder Wurst beinhalten. ZUCKER wollen wir vermeiden, denn wir putzen uns ja erst zu Hause wieder die Zähne! Vielen Dank, Frau Timmermann, für diesen schönen Vormittag! Einige Fotos gibt es HIER.

 

12.3.17

Finja mit Zauberer Wernando
Finja mit Zauberer Wernando

Zauberei an Karneval

Heute wurde nicht geschrieben und gerechnet. Es wurde gefeiert und gestaunt. In allen Klassen stand nämlich der Karneval auf dem Stundenplan. Nachdem in den Klassen mit Spielen und Musik gefeiert wurde, ging es in die Sporthalle. Dort wartete Zauberer Wernando Putschino. Selbst die Lehrer sind nicht hinter die Tricks von ihm gekommen. Alle waren begeistert. Karneval dürfte ruhig häufiger sein. Viele Fotos in hervorragender Qualität gibt es HIER zu sehen.

 

28.2.17

Die Kinder der Klasse 4a mit ihren tollen Leserollen
Die Kinder der Klasse 4a mit ihren tollen Leserollen

Die Leserollen

(von Iasmina und Mia)

Am Anfang haben wir, die Kinder der Klasse 4a, alle unser Lieblingsbuch und eine Chipsdose mit in die Schule gebracht. Danach haben wir ganz viel zu unserem Lieblingsbuch geschrieben: Wir haben zum Beispiel unsere Lieblingsfigur gemalt und mit passenden Adjektiven beschrieben, unsere Lieblingstextstelle aufgeschrieben und anderen Kindern vorgelesen und einen Tagebucheintrag aus der Sicht unsere Lieblingsfigur verfasst. Jeder hat seine eigene Leserolle gestaltet und seine Arbeiten zusammengeklebt. Es entstand eine lange Schriftenrolle, unsere Leserolle. Am Ende haben wir den anderen Kindern unsere Leserolle vorgestellt. 

 

26.2.17

Das ist Frau Hanisch
Das ist Frau Hanisch

Herzlich willkommen, Frau Hanisch!

Wir haben eine neue Lehrerin. Sie heißt Frau Hanisch. Clara und Johanna aus der Klasse 3 haben mit ihr ein Interview geführt, um sie euch vorzustellen.

 

1. Seit wann arbeitest du schon an unserer Schule?

Ich habe am 1. Februar 2017 in Deensen angefangen.

 

2. Was unterrichtest du für Fächer in der Schule?

Ich unterrichte Mathematik, Sachunterricht und habe, zusammen mit Frau Haasper, die Kunst-AG.

 

3. Was sind deine Hobbys?

Mit meinen Kindern spielen, mein Hund, mein Pferd und Lesen.

 

4. Was waren deine Lieblingsfächer in der Schule?

Mathematik, weil die Lösungen so eindeutig sind.

 

5. Ich finde toll, dass die Kinder der Grundschule Deensen ...

die Schildkröten halten und pflegen.

 

6. Mein Wunsch an die Kinder ist, dass sie ...

gerne zur Schule gehen und Spaß beim Lernen haben.

 

24.2.17

Die Kinder der 1b zeigen den Wandlauf, eine Vorübung zum Handstand
Die Kinder der 1b zeigen den Wandlauf, eine Vorübung zum Handstand

Im Winter wird geturnt

Die Ballsportarten und die Leichtathletik haben derzeit Pause. Der Sportunterricht ist in allen Klassen auf Turnen und Akrobatik ausgerichtet. Dabei entdeckt der ein oder andere gar nicht vermutetes turnerisches Talent. Die Kinder der Klasse 1b beispielsweise haben beim Handstand überhaupt keine Probleme. Als nächstes steht das Rad auf dem Stundenplan. 

 

21.2.17

Herr Koch unterrichtet Werken
Herr Koch unterrichtet Werken

Willkommen zurück, Herr Koch

Wir sind sehr froh, dass ein ehemaliger Lehrer unserer Grundschule zurückgekehrt ist. Herr Koch hat immer schon mit großer Leidenschaft das Fach Werken unterrichtet. Aufgrund eines personellen Engpasses wurde Herr Koch gefragt, ob er in den Klassen 4a und 4b dieses Fach bis zu den Sommerferien unterrichten möchte. Ohne Zögern hat er "Ja" gesagt. Donnerstags und freitags können unsere Viertklässler nun von Herrn Kochs Erfahrung profitieren. Sicherlich wird in der Kunstgalerie in der nächsten Zeit das ein oder andere Ergebnis aus dem Werkunterricht zu sehen sein.

 

10.2.17

Jesse aus der Klasse 2 mag Kreuzworträtsel
Jesse aus der Klasse 2 mag Kreuzworträtsel

Selbsterstellte Kreuzworträtsel

Um die Rechtschreibung zu üben, bieten sich im Deutschunterricht Kreuzworträtsel an. Wenn diese Rätsel von den Kindern selbst erstellt werden, machen sie natürlich noch mehr Spaß. Für die Erfinder ist es eine schöne Würdigung sich mit Namen auf dem Kreuzworträtsel zu sehen.

Die selbsterstellten Kreuzworträtsel gibt es auf der Klassenseite der Klasse 3 zum Herunterladen. Sie können ausgedruckt und gelöst werden. Viel Erfolg.

 

10.2.17

Bunte Lebensbäume im Kunstunterricht der 3. Klasse
Bunte Lebensbäume im Kunstunterricht der 3. Klasse

Der Lebensbaum von Gustav Klimt

(von Liana und Ivana)

Gustav Klimt war ein österreichischer Maler, der die Natur sehr liebte. Er liebte die bunten Farben und viele Verschnörkelungen und malte so seinen eigenen Lebensbaum. Auch wir, die Kinder der Klasse 3, haben mit Frau Dempewolf unseren eigenen Lebensbaum gemalt. Wichtig waren die bunten Farben und die Verschnörkelungen. Wir durften mit Wasserfarbe malen, mit Buntstiften oder mit Wachsmalern. Jeder hat es anders gemacht und wir hatten viel Spaß!

 

2.2.17

Frau Rittel bei ihrer Verabschiedung
Frau Rittel bei ihrer Verabschiedung

Alles Gute, Frau Rittel!

Am letzten Schultag vor den Winterferien wurde Frau Rittel von allen Schülern und Lehrern verabschiedet. Dazu wurde ein großer Kreis gebildet. Nachdem ein Lied gesungen wurde, hat Frau Rittel ganz viele Tulpen bekommen. Wir wünschen Frau Rittel alles Gute für den Start an ihrer neuen Schule. Fotos der Verabschiedung sind HIER zu sehen.

 

27.1.17

Das Ergebnis einer großen Pause: Ein toller Schneemann
Das Ergebnis einer großen Pause: Ein toller Schneemann

Es schneit!

Unsere Kinder haben die beiden großen Pausen am heutigen Freitag genossen. Der ein oder andere hatte schon einen Poporutscher dabei, um den Hang hinunter zu rodeln. Ansonsten wurden Schneemänner gebaut. Fabian, Adrian, Mathea, Matthis, Lennart, Tom, Enna und Hannes haben einen besonders schönen gebaut, wie man auf dem Foto sehen kann. Die Kinder würden sich freuen, wenn der Schulhof weiterhin weiß ist. Wir wünschen allen Besuchern der Homepage ein schönes, schneereiches Wochenende!

 

13.1.17

Bunte Schildkröten aus dem Textilunterricht der Klasse 4b
Bunte Schildkröten aus dem Textilunterricht der Klasse 4b

Die Schildkröten in Textil

(von Frédéric und Matthis)

Wir mussten uns Filz aussuchen und eine Schildkröte zweimal aufzeichnen und ausschneiden. Nun haben wir die beiden Teile zusammengenäht. Danach mussten wir einen Panzer weben. Anschließend haben wir Watte in die Schildkröten und in den Panzer reingestopft. Dann mussten wir den Panzer an der Schildkröte festnähen. Zuletzt haben wir Augen an den Schildkröten befestigt. Danke an Frau Räker und an Frau Plack für die Hilfe im Textilunterricht. Fotos gibt es HIER.

 

11.1.17

Eine tolle Hundertwasser-Spirale aus der Klasse 4a
Eine tolle Hundertwasser-Spirale aus der Klasse 4a

Hundertwasser-Spiralen

(von Sahra und Mia)

Wir, die Kinder aus der 4a, haben uns alle in einen großen Stuhlkreis gesetzt und uns eine Hundertwasser-Spirale angeschaut. Dann sollten wir selbst eine Spirale zeichnen. Zuerst haben wir ein Übungsblatt genommen und versucht eine zu malen. Wir haben eine Spirale mit dem Bleistift gemalt. Nachdem wir fertig waren, sollten wir mit schwarzem Filzer die Bleistiftlinien nachzeichnen und das Ganze bunt ausmalen, ausschneiden und auf schwarzen Pappkarton kleben. Was wir über den Künstler Friedensreich Hundertwasser gelernt haben: Hunderwasser ist am 15. Dezember 1928 in Wien, Österreich geboren. Er hatte schon als er klein war großes Talent zum Malen. Als er groß war, war er sehr beliebt, da er tolle Ideen hatte. Viele Menschen mögen seine Kunstwerke und Gebäude (wie das Hundertwasser-Haus in Magdeburg), die nach seiner Vorstellung entstanden sind. Fotos gibt es in der Kunstgalerie.

 

7.1.16

Die Klasse 4a mit Herrn Schütz, dem Opa von Mia
Die Klasse 4a mit Herrn Schütz, dem Opa von Mia

Die Kombüse auf hoher See

(von Lucas W. und Jannik)

Wir hatten das Thema "Nordsee" und es hat allen viel Spaß gemacht. Wir haben sehr viel über die Kombüse auf dem Meer gelernt. An einem Tag war Herr Schütz, der Opa von Mia, da. Er hat uns viel über die Weltmeere erzählt. Herr Schütz hat uns Fundstücke von den Seefahrten gezeigt. Zum Beispiel einen Kugelfisch und eine wunderschöne Muschel. Als Dankeschön hat Mias Opa eine Karte von uns bekommen. Fotos von unserer Klassenfahrt an die Nordsee gibt es übrigens HIER.

 

6.1.17

Lucas liest im Kindergarten vor
Lucas liest im Kindergarten vor

Ausflug in den Kindergarten

(von Enna)

Die Klasse 4a war im November im Kindergarten Deensen. Manche haben den Vorschulkindern die Geschichte "Eine Woche voller Samstage" vorgelesen. Die Kinder haben aufmerksam zugehört und fanden die Geschichte super. Einige Kinder kannten die Geschichte aus dem Fernsehen oder hatten das Buch schon einmal vorgelesen bekommen. Trotzdem fanden sie es toll. Anschließend haben wir noch etwas mit den Vorschulkindern gespielt. Alle hatten einen tollen Tag. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen. Einige Fotos sind HIER zu sehen.

 

6.1.17

47 Sportabzeichen geschafft
47 Sportabzeichen geschafft

Deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr -

47 Sportabzeichen

Wir können aus dem Kalenderjahr 2016 an unsere Schüler 47 Sportabzeichen vergeben. Das sind 21 mehr als im Jahr 2015. Hinzu kommen noch sechs Sportabzeichen der Schule. Diese werden nach den offiziellen Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) für das jeweilige Jahr erstellt - allerdings ohne die Pflicht die Schwimmleistung zu erbringen. Insbesondere für Erst- und Zweitklässler ist es oftmals zu schwierig die obligatorischen 50 Meter zu schwimmen.

Voraussichtlich Ende Januar werden die Sportabzeichen an die Kinder ausgegeben.  

 

31.12.16

Die Adventsandacht am 13.12. in der Gymnastikhalle
Die Adventsandacht am 13.12. in der Gymnastikhalle

Die Besuche von Pastor Melcher

(von Charlotte, Daniel, Hannah, Josiah, Justus, Lea H., Lea V. und Lukas)

Bei den Andachten treffen sich alle Kinder und Lehrer mit Pastor Melcher. Und zwar dienstags in der 1. Stunde im Musikraum oder in der Gymnastikhalle. Auch der Hausmeister ist dabei. Zu Beginn werden die Kerzen am Adventskranz angezündet. Wir singen verschiedene Lieder wie „Fröhliche Weichnacht überall“, „Wir sagen euch an den lieben Advent“ und „Singen wir im Schein der Kerzen“. Der Pastor erzählt uns Geschichten. Einige Kinder flöten auch. Am 6. Dezember hat uns übrigens Pastor Melcher natürlich etwas zum Bischof Nikolaus erzählt.

 

14.12.16

Theresa und Johanna befüllen den Adventskalender
Theresa und Johanna befüllen den Adventskalender

Trotz Kälte viel verkauft

(von Emily, Isabeau, Ivana, Johanna, Jonas, Lili und Maja)

Am Sonntag, den 4. Dezember war in Hellental der Weihnachtsmarkt. Wir haben wieder Kekse verkauft. In diesem Jahr hatten wir sogar einen Adventskalender. Die Leute durften würfeln. Die gewürfelte Zahl bestimmt dabei das Fach, das geöffnet wurde. Dort lagen verschiedene Dinge drin. Zum Beispiel Spiele, Gutscheine und weihnachtliche Dinge. Ivana und Enna sind zusätzlich mit einem Korb voller Kekse über den Weihnachtsmarkt gegangen und haben so verkauft. Es war schön. Wir haben viel verkauft und hatten die ganze Zeit zu tun. Daher ist uns auch nicht so kalt geworden, obwohl es rund um Hellental von der Kälte her ziemlich weiß war. So wie es bei einem Weihnachtsmarkt auch sein muss. Auf dem Weihnachtsmarkt gab es übrigens noch andere Stände: Pommesbude, Karussell, und Bastelstände. Das Backhaus ist immer toll. Das Brot schmeckt lecker. Um 17:00 Uhr kam noch der Nikolaus. Fotos sind HIER zu sehen.

 

11.12.16 

Die Sponsoren für unseren Adventskalender in Hellental

Sponsoren für unseren Weihnachtsmarktstand
Sponsoren für unseren Weihnachtsmarktstand

Die Grundschule am Nordsolling Deensen bedankt sich bei...

KSN Dassel, Dinopark Münchehagen, Therme Bad Karlshafen, Wisentgehege Springe, Pullman City, Volksbank Südniedersachen, Markt-Apotheke Stadtoldendorf, Fußpflege GbR, Pflegeteam 2000, Edeka Klewno, Haus am Eberbach, Noelle & von Campe, Blumen & Ambiente, Kaufhaus Kösel, McDonald, Volksbank Göttingen und Northeim, Rewe Stadtoldendorf, Eberhardt-Steuerberatung, Hammer-Markt, TTH Deensen, Fleischerei Arste, Friseur Henze, Haircastle, Friseur Dempewolf, Fa. Amelsberg, Elektro-Schwandt, Handgemacht/S.Schäfer, Bäckerei Diener, Stadtsparkasse Braunschweig, Kaufland-Apotheke, Elektro-Herrmann, Rastiland, Kids-Dinoworld, Futterkrippe, Agravis, Mammutpark, Sonnenapotheke Bevern, Zoo Hannover, Friseur Opitz, Rodelbahn Bodenwerder, Flower-Service Fehlau, DAK Holzminden, Schlachterei Wiegmann, Papierus, Autohaus Schünemann, Haarwerk Arholzen, ESTA-Bildungswerk, K-Baustoffe, Kaufhaus Schwager, Krauses Haar, Pur Vital

 

3.12.16

Freude beim Backen: Sophie und ihre Mutter
Freude beim Backen: Sophie und ihre Mutter

In der Backstube 

(von Frédéric)

Wie die anderen Klassen, haben auch wir, die Klasse 4b, in der Küche Kekse gebacken. Es haben viele Mütter mitgeholfen. Wir waren vier Gruppen. Jede Gruppe hat sechs Backbleche mit Plätzchen gebacken. Am Ende haben die Mütter die Kekse in Tüten eingepackt. Die Klasse 4b bedankt sich recht herzlich bei Frau Garvelmann, Frau Plack und Frau Räker für die Mithilfe! Einige Fotos sind HIER zu sehen.

 

30.11.16

Emily, Lili und Lea aus der Klasse 2 bearbeiten den Teig
Emily, Lili und Lea aus der Klasse 2 bearbeiten den Teig

In der Küche

(von Emily, Josephin, Lea, Maja und Jesse)

Am Dienstag, den 29. November haben wir mit Frau Haasper und einigen Müttern viele Plätzchen gebacken. Zuvor wurden wir in Gruppen eingeteilt. Wir haben den Teig geknetet und dann die Plätzchen eingepinselt. Die Plätzchen sind lecker. Wir werden sie in Hellental auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen. Es war sehr schön. Einige Fotos gibt es HIER.

 

30.11.16

Adrian, Freya, Lea, Josiah und Elias beim Musizieren
Adrian, Freya, Lea, Josiah und Elias beim Musizieren

Erfolgreicher Abschluss

Fünf Schüler  (Lea, Freya, Josiah, Elias und Adrian) der 2. und 3. Klasse haben den 1-jährigen Melodika-Kurs bei der Musikschule Fröhlich in der Grundschule Deensen mit Erfolg abgeschlossen. Mit einem sehr schönen Abschlusskonzert für Eltern, Geschwister und Verwandte haben die Schüler gemeinsam, und jeder mit einem Solo-Musikstück, gezeigt, was sie gelernt haben. Freudig und stolz nahmen sie anschließend ihre Urkunde und ihr Zeugnis von der Musikschule Fröhlich in Empfang. Mit diesem instrumentalen Grundkurs haben die Musikschüler Notenkenntnisse erworben, Kenntnisse von Rhythmik und Fingertechniken, Gehörbildung und mehrstimmiges Musizieren erlernt. Freudig haben sich fast alle nach diesem Grundkurs für das Erlernen von einem Musikinstrument ihrer Wahl entschieden: Klavier, Akkordeon, Cello, ... Wir wünschen den Kindern und ihren Familien weiterhin ganz viel Freude beim Lernen und Musizieren. Der nächste 1-jährige Melodika-Kurs in der Grundschule Deensen ist bereits gestartet. Wer jetzt noch gern dazu kommen möchte, sollte sich ganz schnell melden bei: Ingrid Fiks, Tel.: 05532-5855 oder unter der Handynummer 0176-63217603.

 

29.11.16

Kreismeister: Adrian, Matthis, Tom, Elias, Josiah und Iulian
Kreismeister: Adrian, Matthis, Tom, Elias, Josiah und Iulian

Erneut Kreismeister!

In der Wertung der jüngeren Grundschüler (bis Jahrgang 2008) konnte die Grundschule Deensen ihren Titel aus dem Vorjahr im Futsal verteidigen. Die Grundschule Stadtoldendorf ist neuer Kreismeister bei den Jungen (bis Jahrgang 2006). Die Schüler von Sina Berninger ließen bei der Kreismeisterschaft in Holzminden zehn Mannschaften hinter sich. Im Finale gegen die Grundschule Deensen stand es nach der regulären Spielzeit von zehn Minuten 0:0. Ein Siebenmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Deensen konnten keinen Treffer erzielen. Stadtoldendorf schaffte einen Ball im Tor unterzubringen. Die Kinder aus der Homburgstadt reisen als Kreismeister am 7. März nach Alfeld zum Bezirksentscheid. Der Bezirksentscheid der Mädchen wird am 9. März in der Holzmindener Liebighalle ausgetragen. Schnell stellte sich heraus welche Schule daran als Kreismeister teilnehmen wird: Die Grundschule Bevern. Die Schülerinnen von Silvia Reiher und Jürgen Grabs gewannen alle Vorrundenspiele souverän und ließen der Grundschule Negenborn im Finale mit 5:0 keine Chance. Alle drei Kreismeister wurden mit Wanderpokalen, Urkunden und Bällen ausgezeichnet. HIER gibt es Fotos! Die Ergebnisse können HIER angeschaut werden.

 

29.11.16

Das erste Klassenfest
Das erste Klassenfest

Unser erstes Klassenfest

Vor einigen Tagen zeigten die Kinder der Klasse 1b ihren Familien, was sie im Unterricht schon alles gelernt haben. Gemeinsam überlegten sie mit ihrer Klassenlehrerin Frau Dempewolf, welche Themen sie aus dem Unterricht gerne zeigen möchten und übten in Kleingruppen fleißig ihre Vorträge. Somit erzählten einige Kinder zum Beispiel über den Apfelversuch („Warum hat der Apfel eine Schale?“) und andere Kinder zeigten das selbst erstellte Igelbuch. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken spielten die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern. Das Klassenfest hat allen viel Spaß gemacht! Einige Fotos sind HIER zu sehen.

 

27.11.16

Die Klasse 1b sucht den Weihnachtsbaum für die Schule aus
Die Klasse 1b sucht den Weihnachtsbaum für die Schule aus

W - wie Weihnachtsbaum

Passend zum Buchstaben der Woche wurde die Klasse 1b von Familie Heinemeyer zum Aussuchen des „Schul-Weihnachtsbaumes“ eingeladen. Auf dem Hof der Familie Heinemeyer gab es viel zu entdecken! Frau Heinemeyer (Mama von Malte) erklärte den Kindern die verschiedenen Tannenbaumsorten. Jedes Kind konnte die Unterschiede nicht nur fühlen, sondern auch riechen. Danach suchten wir gemeinsam einen großen Tannenbaum aus, nämlich den „Schul-Weihnachtsbaum“, der während der Adventszeit in der Aula der Grundschule steht. Am Ende erhielt jedes Kind einen selbstgebackenen Weihnachtsstern als Glücksbringer für die Weihnachtszeit! Die Grundschule am Nordsolling bedankt sich herzlich bei Familie Heinemeyer für das tolle Erlebnis und für den gesponserten „Schul-Weihnachtsbaum“! Fotos gibt es HIER. 

 

27.11.16

Die 4b verteidigt den Titel: Paris Saint-Germain gewinnt erneut
Die 4b verteidigt den Titel: Paris Saint-Germain gewinnt erneut

Den Titel verteidigt

Bereits im letzten Schuljahr, war Paris Saint-Germain, damals noch die Klasse 3b, nicht zu schlagen. Nun haben die Viertklässler von Frau Popp erneut den Wanderpokal in ihre Klasse geholt. An zwei Vorrundenspieltagen wurden zunächst die vier Gruppensieger ermittelt. Diese haben nun am am dritten Spieltag, der Finalrunde, Halbfinals, Spiel um Platz 3 und das Finale gespielt. In diesem siegten die Kinder aus der 4b gegen die Kinder aus der 4a (Manchester United) deutlich mit 6:1. Zum besten Spieler des Turniers wurde übrigens Elias aus der Klasse 2 ausgezeichnet. Er zeigte nicht nur starke Dribblings, sondern verhielt sich zudem äußerst fair. Gleich zwei Mal gab er zu, dass er noch am Ball war, bevor der Ball ins Aus rollte, sodass der Gegner den Ball bekam. Elias erhielt dafür einen Turnbeutel von Hannover 96. Bereits am Dienstag, den 29. November geht es mit Futsal weiter. In Holzminden wird die Kreismeisterschaft der Grundschulen ausgetragen. Auch dort zählen die Kinder aus der 4b zu den Favoriten. Auf unserer Fußballseite sind ein Foto mit allen Spielern der Finalrunde sowie die Ergebnisse zu sehen.

 

25.11.16

Amelie und Mathea sind Profis im Backen
Amelie und Mathea sind Profis im Backen

In der Weihnachtsbäckerei…

Vor einigen Tagen hatte die Klasse 1a viel Spaß dabei, die Weihnachtsbäckerei der Schule einzuläuten. Bestens ausgerüstet mit Teig, Ausstechförmchen, Nudelhölzern und Schürzen erkundeten die Kinder zum ersten Mal die Schulküche. Mit Hilfe einiger Mütter konnten viele lecke Plätzchen gebacken werden. Auch alle weiteren Klassen der Schule werden sich demnächst anschließen und viele Kekse für den Hellentaler Weihnachtsmarkt am 4. Dezember backen. Diese werden dort am Schulstand (Adventskalender) verlost. Wer also Glück hat, kann sich dann über eine gut gefüllte Kekstüte freuen. Natürlich fand abschließend auch eine Kostprobe statt: Alle waren sich einig – diese Kekse sind einfach lecker!!! Jetzt freuen wir uns jeden Morgen auf die Frühstückspause, denn dann geht wieder ein Kind mit der Keksdose herum! Einige Fotos gibt es HIER.

 

24.11.16

Maja und Tom hatten Erfolg bei der Suche
Maja und Tom hatten Erfolg bei der Suche

Schildkrötensuche erfolgreich

Am 24. November sind einige Kinder aus den Klassen 2 und 3 am Nachmittag nochmals in die Schule gekommen, um unsere Schildkröten aus der Erde zu buddeln. Zunächst wurden aber die drei Boxen mit Erde und Buchenlaub befüllt. Als endlich alle Schildkröten gefunden waren, wurden sie in die Boxen gesetzt und in den Kühlschrank gebracht. Der Schildkrötendienst hat nun allerdings keine Pause. Mindestens zwei Mal in der Woche wird er Kühlschrank geöffnet, um Luft hinein zu wirbeln und Wasser hinein zu spritzen. Fotos gibt es HIER.

 

24.11.16

Herr Brandt war zur Auslosung in der Grundschule Negenborn
Herr Brandt war zur Auslosung in der Grundschule Negenborn

Auslosung für Dienstag

20 Mannschaften spielen am Dienstag in drei Wertungen ihren Kreismeister aus. Die Kreismeisterschaft der Grundschulen im Futsal dieses Schuljahres wirft ihren Schatten voraus. "Ich freue mich über 20 Mannschaften. So viele Teams gab es bei einer Hallenkreismeisterschaft der Grundschulen schon lange nicht mehr", so Sebastian Brandt, Beauftragter für Schulfußball im Landkreis. Ab 8:50 Uhr rollen die Futsalbälle in den Sporthallen Liebigstraße und Stiebel Eltron. In der Wertung 1 (Kinder bis Jahrgang 2008) treten vier Mannschaften an. Bei den Mädchen (Wertung 2, bis Jahrgang 2006) spielen fünf Schulen mit. In diesen beiden Wertungen wird jeweils in einer Gruppe gespielt. In der Wertung 3 (Kinder bis Jahrgang 2006) sind die meisten Mannschaften dabei, nämlich elf. Hier wurde kürzlich in der Grundschule Negenborn ausgelost wer mit wem in einer Gruppe spielt. "Insbesondere die Gruppe B mit den Grundschulen aus Polle, Stadtoldendorf, Eschershausen und Holzminden (Astrid Lindgren) verspricht Spannung. Aus diesen Schulen kommen traditionell immer gute Fußballer", weiß Brandt. Die Gruppenersten sowie der beste Gruppenzweite aus den drei Gruppen in der Wertung 3 qualifizieren sich für das Halbfinale. Voraussichtlich wir es einen Verkauf von Essen und Getränken geben. Der Eintritt ist frei. Die Kinder freuen sich auf viele Zuschauer!

 

24.11.16

Tyler, Lucas und Carolin zeigen die neuen Trikots
Tyler, Lucas und Carolin zeigen die neuen Trikots

Neue Trikots für uns!

Nun haben wir endlich Schultrikots. Neun Trikots und ein Torwarttrikot, samt Hosen und Stutzen, werden wir in Zukunft auf den Turnieren im Fußball und Hockey tragen. Danke an unsere Sponsoren KWS und Bremers Hofcafé für diese tolle Spende!

 

24.11.16

Clara, Tamina, Theresa und Lavinia im Mathematikunterricht
Clara, Tamina, Theresa und Lavinia im Mathematikunterricht

Formen in Mathe

(von Jenna, Fabian und Hannes)

Am Freitag haben wir im Matheunterricht verschiedene Formen kennengelernt. Zum Beispiel das Quadrat und das Dreieck. Auf ein Blatt aus Papier haben wir diese Figuren geklebt. Durch die Figuren sind tolle Dinge entstanden. Zum Beispiel Häuser und Menschen. Einige Fotos kannst du HIER sehen.

 

21.11.16 

Die Zweitklässler stellen Badesalz her
Die Zweitklässler stellen Badesalz her

In der Apotheke

(von Charlotte, Freya, Hannah, Maja, Elias und Jonas)

Wir waren am Mittwoch, den 16. November in der Apotheke in Bevern. Dort haben wir selber Badesalz hergestellt. Es gibt dort viele, lange Schubladen. Am Ende haben wir eine Tüte bekommen. Da waren das Badesalz, Traubenzucker und eine Zeitung drin. Es war toll. Die Klasse 2 bedankt sich herzlich beim Team der Sonnen-Apotheke Bevern für diesen tollen Ausflug! Viele Fotos gibt es HIER.

 

20.11.16

Ivana überlegt. Jonathan verrät nichts
Ivana überlegt. Jonathan verrät nichts

What is missing?

(von Jonathan)

In der Klasse 4b spielt man am liebsten im Englischunterricht "What is missing?". Das Spiel geht so: Der Lehrer hängt Kärtchen an die Tafel. Auf die Kärtchen stehen verschiedene Begriffe auf Englisch. Ein Kind wird dann vom Lehrer ausgesucht. Es muss kurz vor die Tür. Wenn das Kind draußen ist, nehmen drei Kinder drei Kärtchen weg. Dann holt ein Kind das Kind rein, das vor der Tür steht. Sobald es rein kommt rufen alle Kinder: "What is missing?" Nun muss das Kind erraten welche Kärtchen weggenommen wurden. Danach ist ein anderes Kind dran.

 

17.11.16 

Die Tierärztin erklärt uns die Körpersprache von Hunden
Die Tierärztin erklärt uns die Körpersprache von Hunden

Der Tierschutzunterricht 

(von Lara, Clara und Johanna)

Am 15. November hatten die Klassen 1a, 1b und 3 Tierschutzunterricht bei Frau Dr. Lehmann. Sie ist eine Tierärztin. Frau Lehmann hatte mehrere Kuscheltiere mitgebracht: Einen Hund, eine Katze, eine Meerschweinchen und ein Kaninchen. Wir haben viel über Tiere erfahren und mussten uns Gedanken zur richtigen Haltung machen. Fotos aus den Klassen 1b und 3 gibt es HIER.

 

16.11.16

Mia und Enna beim Experiment
Mia und Enna beim Experiment

Das Experiment Salzgewinnung

(von Enna, Kjell und Lennart)

Zuerst haben wir Salzwasser gemischt und eine Kerze angezündet. Wir haben danach einen Esslöffel von dem Salzwasser genommen und ihn über die angezündete Kerze gehalten. Als wir den Löffel fünf Minuten über die Kerze gehalten haben, konnten wir beobachten, dass das Wasser verdunstet und eine weiße Kruste am Löffel übrig blieb. Wir haben die Kruste probiert. Sie schmeckte salzig. Der Versuch hat uns gezeigt, dass man Salz durch Verdunstung aus Salzwasser gewinnen kann. Einige Fotos sind HIER zu sehen.

 

14.11.16

Die Klasse 4a mit ihren tollen Topflappen
Die Klasse 4a mit ihren tollen Topflappen

Die Topflappen

(von Enna und Lucas)

... sind fertig und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Wir haben im Textilunterricht bei Frau Dempewolf Topflappen gehäkelt. Es gab bunte, einfarbige, eckige und runde Topflappen. Als erstes lernten wir die Luftmaschen, danach die festen Maschen und dann ging es auch schon an den ersten Topflappen. Frau Warkuss, Frau Schwekendiek und Frau Martin, die Oma von Kell, haben uns unterstützt. Vielen Dank für die tolle Hilfe. Der Textilunterricht hat Spaß gemacht. 

 

12.11.16

Lennart, Hannes, Fabian Rä., Fabian Ri., Tabea und der Schneemann
Lennart, Hannes, Fabian Rä., Fabian Ri., Tabea und der Schneemann

Es wird kälter und weißer

Der November brachte schon Temperaturen unter 0 Grad. Was die Autofahrer ärgert, freut die Kinder. Die Vorfreude mit Popo-Rutschern den Hang auf dem Schulhof in der Pause runter zu rutschen wächst. Dazu hat es noch nicht gereicht. Der erste Schneemann des Jahres wurde aber schon gebaut. Mal schauen welches Wetter der November uns noch so beschert.

 

12.11.16

Überall sorgten kleine Lampen in der Lesenacht für Helligkeit
Überall sorgten kleine Lampen in der Lesenacht für Helligkeit

Bis Mitternacht

(von Johanna)

... und bei einigen Kindern noch etwas länger. Die Drittklässler haben in der vergangenen Nacht bewiesen, dass sie gerne und lange lesen. Bei der Lesenacht wurde in allen Lagen in die Bücher geschaut: Sitzend, liegend, auf den Tischen, unter den Tischen und so weiter. Jeder musste zwei Bücher mitbringen. Das Vorlesen wurde natürlich auch nicht vernachlässigt. Da war der Gang um 22:15 Uhr in die Sporthalle, verbunden mit etwas Bewegung, eine gute Abwechslung. Es gab auch Chips und andere Süßigkeiten. Trotzdem war die Nacht kurz. Das hatten alle Beteiligten bereits erwartet. Dennoch war es zwischen 1:30 Uhr und 6:30 Uhr ruhig. Immerhin. Eine tolle Nacht ging mit einem gemeinsamen Frühstück um 8:30 Uhr zu Ende. Es hat allen Spaß gemacht. Fotos gibt es HIER.

 

5.11.16

 

 

Julian R., Carolin, Lindsay, Fabian und Tom mit dem Silber-Abzeichen
Julian R., Carolin, Lindsay, Fabian und Tom mit dem Silber-Abzeichen

Fünf Mal Silber

Unsere Drittklässler mögen nicht nur den Schwimmunterricht in Einbeck, sie sind auch noch sehr erfolgreich. Für das Schwimmabzeichen in Silber müssen die Kinder 400 Meter in 25 Minuten schwimmen (davon 100 Meter in Rückenlage), 10 Meter Streckentauchen, 2 Ringe aus 2 Meter tiefem Wasser holen, vom 3-Meter-Turm springen sowie einen Test zur Selbstrettung bestehen. Nicht einfach. Trotzdem haben es Carolin, Lindsay, Fabian, Julian R. und Tom geschafft. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

5.11.16

Finja und Jesse mit dem schönen Herbstkorb
Finja und Jesse mit dem schönen Herbstkorb

Der Herbst als Schreibanlass

Auch in der Klasse 2 hat der Herbst Einzug gehalten. Die Kinder haben bereits eine Herbstgeschichte und ein Herbstelfchen geschrieben. Zudem wurden tolle, herbstliche Dinge aus der Natur mitgebracht und in einen Korb gelegt. Dieser Korb dient als Schreibanlass. Mal schauen was die Zweitklässler im Herbst noch so zu Papier bringen.

 

4.11.16

Die Erstklässler freuen sich über die Warnwesten
Die Erstklässler freuen sich über die Warnwesten

Warnwesten für die Erstklässler

Damit die Schulanfänger in der dunkleren Jahreszeit auf dem Schulweg besser gesehen werden und sicher am Straßenverkehr teilnehmen können, erhalten sie von der Volksbank Weserbergland reflektierende Warnwesten.

Die Grundschule am Nordsolling bedankt sich nochmals herzlich bei der Volksbank Weserbergland!

 

28.10.16 

Am Anfang wird gesungen
Am Anfang wird gesungen

Klassenfest zur Klassenfahrt

(von Ivana und Leonor)

Als erstes sind ein paar Eltern früher gekommen, um zu helfen. Manche Eltern haben Essen und Trinken mitgebracht. Dann sind alle gekommen und haben sich in der Klasse 3 einen Platz gesucht. Danach haben wir uns hingestellt und zwei Lieder gesungen. Sie heißen „An der Nordseeküste“ und „Eine Seefahrt, die ist lustig“. Dann haben wir alle zusammen gegessen und getrunken. Wir haben einen Film von unserer Klassenfahrt gesehen und eine Bärenschatzsuche gemacht. Einige Fotos zu diesem Abend, zu den Bären sowie zu Leuchttürmen, die wir im Kunstunterricht gebastelt haben, gibt es HIER.

 

28.10.16

Emily und Tom aus der Klasse 2 freuen sich über die beiden Computer
Emily und Tom aus der Klasse 2 freuen sich über die beiden Computer

Computer in allen Klassen

Nun sind in allen Klassen der Schule Computer vorhanden. Herr Brockmann hat die Computer aufgebaut. Er hat zudem die wichtigsten Programme installiert. Hierzu zählen insbesondere das Programm Word zum Schreiben sowie das Programm Budenberg, um in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch zu üben. Die Kinder mögen das Arbeiten am Computer sehr und haben schon viel gelernt. Die Benutzung von Maus und Tastatur klappt fast schon blind. 

 

26.10.16

Kinder der Klasse 1b beim Stationenlernen
Kinder der Klasse 1b beim Stationenlernen

Lernen an Stationen

Die Kinder der Klasse 1b haben nun alle Piloten (Vokale: A, E, I, O, U) schreiben, hören und lesen gelernt. Zur Vertiefung arbeiten die Kinder selbstständig an verschiedenen Lernangeboten und trainieren gemeinsam mit einem festen Partner nicht nur das Schreiben der einzelnen Buchstaben, sondern auch die Zuordnung der Mundbilder und der Gebärdenzeichen. Mithilfe des Partners und den entsprechenden Kontrollblättern prüfen sie ihre Aufgaben und haken die erfolgreich bearbeiteten Aufgaben in ihrem Stationspass ab. Einige Fotos zu dem Stationenlernen gibt es auf der Klassenseite der Klasse 1b.

 

25.10.16

Die Kinder der Klasse 4b mit ihren tollen Lesekisten
Die Kinder der Klasse 4b mit ihren tollen Lesekisten

Die Lesekisten

(von Frédéric, Lars und Matthis)

Wir haben in der Schule fast vier Wochen Zeit gehabt, und zwei Wochen Ferien, um an der Lesekiste zu arbeiten. Wir mussten eine kurze Inhaltsangabe von unserem Buch schreiben. Wir brauchten einen Schuhkarton für die Lesekiste. Es gab viele tolle und spannende Lesekisten. In der Lesekiste müssen Gegenstände oder Bilder rein mit denen man die Geschichte erklärt. Außerdem sollen in der Kiste Aufsteller sein, sodass alle hineinschauen können. Jedes Kind musste einen Vortrag halten, bei dem seine Lesekiste vorgestellt wurde. Einige Fotos zu den Lesekisten gibt es auf der Klassenseite der Klasse 4b.

 

21.10.16

Kinder der Klasse 1b bei der Gletscherspalte
Kinder der Klasse 1b bei der Gletscherspalte

Die Bewegungslandschaften

(von Julian R., Fabian, Carolin, Zoe, Larissa, Adrian, Jenna, Lindsay, Lara, Julian M., Tom und Clara)

Die Bewegungslandschaften sind richtig cool. Zum Beispiel die Gletscherspalte. Es gibt immer eine Ball- und Spielestation. Dort kann man mit Rollbrettern fahren, Seilspringen, Futsal, Basketball und Hockey spielen. Bei der Gletscherspalte klettert man eine Leiter hoch und danach rutscht man durch die Matten nach unten. Einige schaffen es auch zwischen den Matten nach oben zu klettern. Für die Klassen 3 und 4 werden die Matten hochkant hingestellt. Bei einer anderen Station stellt man eine Bank vor ein Trampolin. Man muss mithilfe des Trampolins über eine Zauberschnur springen. Fast immer ist etwas zum Turnen dabei. Barren, Ringe oder Bocksprung. Herr Brandt baut die Bewegungslandschaft auf und die Kinder der Klasse 4b bauen die Bewegungslandschaft wieder ab. Fotos und sogar ein Video gibt es HIER.

21.10.16

Die Kinder der 1b sind stolz auf ihr Igelbuch
Die Kinder der 1b sind stolz auf ihr Igelbuch

I – wie Igel

Vor den Herbstferien lernten die Kinder der Klasse 1b unter anderem den Buchstaben I kennen. Gemeinsam wurde der neue Buchstabe geschrieben, gehört und gelesen. Passend zur Jahreszeit war der Igel ein wichtiges Thema im Sachunterricht. Die Kinder erstellten ein eigenes Igelbuch und lernten viel über das Leben der Igel. Mithilfe eines Igelkreises und dem Igelbuch entdeckten sie die Besonderheiten der einzelnen Jahreszeiten für das Leben des Igels. „Warum schläft der Igel im Winter?“ war eine besonders interessante Frage und konnte am Ende gut beantwortet werden. Im Kunstunterricht wurden Laufigel für zuhause und für den Klassenraum gebastelt. Das hat viel Spaß gemacht! Einige Bilder gibt es auf der Klassenseite der Klasse 1b.

 

17.10.16

Clara und Adrian präsentieren ihr Referat über die Feldmaus
Clara und Adrian präsentieren ihr Referat über die Feldmaus

Besuch der Paten

Am letzten Schultag vor den Herbstferien war im Klassenraum der 1b viel los. Die Paten aus der 3. Klasse hielten verschiedene Referate zum Thema „Vom Korn zum Brot“. Die Kinder der 1b lernten nicht nur viel über das Leben der Feldmäuse und der Feldhasen, sondern auch verschiedene Vogelarten und ihre Herkunft waren ein wichtiges Thema. Besonders interessant war der Vergleich zwischen dem Mähdrescher früher und heute. Wichtige Fragen der Kinder konnten direkt von den entsprechenden Experten beantwortet werden. Vielen Dank für eure tollen Referate, liebe Paten! 

 

17.10.16

Die Kinder aus der Klasse 1a im Garten von Fabian
Die Kinder aus der Klasse 1a im Garten von Fabian

A - wie Apfel

Auch weiterhin üben die Kinder der Klasse 1a eifrig jede Woche einen neuen Buchstaben. In dieser Woche war das A - wie Apfel dran. Gemeinsam wurde die Schreibweise gelernt, der Laut im Wort gehört und der Apfel war zudem Thema im Sachunterricht. Alle haben verschiedene Apfelsorten probiert und gemeinsam erarbeitet, wie ein Apfel „entsteht“. Dazu wurde gesungen und Apfelkerne eingepflanzt. Fabian hat zudem alle Kinder der Klasse in seinen Garten eingeladen. Dort gab es viel zu entdecken: Ein großer Apfelbaum, ein noch sehr junges Pflänzchen und (als Überraschung!) stand ein Korb mit Äpfeln da, aus dem sich jedes Kind Äpfel mitnehmen durfte. Da war die Freude groß und in der anschließenden Stunde haben sich alle die Äpfel schmecken lassen. Auch darüber hinaus gab es in Fabians Garten viel zu entdecken. Dort lebt „Möhre“, das Kaninchen, es gibt Fußballtore und Bälle, ein Trampolin, ein Klettergerüst und einige Fahrzeuge. Vielen Dank für deine Einladung, Fabian, wir hatten alle viel Spaß! Einige Fotos gibt es auf der Klassenseite der Klasse 1a.

 

4.10.16

Emily, Josiah und Charlotte mögen die Schulhomepage und Budenberg
Emily, Josiah und Charlotte mögen die Schulhomepage und Budenberg

Lernen am Computer

(von Charlotte, Lili und Jonas)

Die Kinder aus der Klasse 2 gehen manchmal mit Herrn Brandt und Herrn Brockmann in den Computerraum. Dort lesen wir Berichte auf der Homepage und gucken uns Bilder an. Danach machen wir Lernspiele im Fach Deutsch mit dem Programm Budenberg. Das mögen alle Kinder.

 

4.10.16

Alle Kinder sind konzentriert: Beachball wird schnell gespielt
Alle Kinder sind konzentriert: Beachball wird schnell gespielt

Das Beachballturnier

(von Jonathan und Lars)

Am 29. September fand das erste Beachballturnier dieses Schuljahres an unserer Schule statt. Herr Heyde hatte die Dritt- und Viertklässler zu diesem Turnier eingeladen. Dabei gab es einen Überraschungssieger. Es waren spannende neun Spiele. Matthis' Mannschaft und Tylers Mannschaft schafften es ins Finale. Matthis' Mannschaft gewann nur um einen Punkt vor der Mannschaft von Tyler. In der Vorrunde war es noch umgekehrt. Dort siegte Tylers Mannschaft deutlich. Bei Sonnenschein hat das Werfen und Fangen allen Kindern viel Spaß gemacht. Das nächste Turnier soll kurz vor oder kurz nach den Osterferien ausgetragen werden. Tolle Fotos vom Turnier gibt es HIER.

 

3.10.16 

Johanna zeigt einen tollen Kopfsprung aus der knienden Position
Johanna zeigt einen tollen Kopfsprung aus der knienden Position

Schwimmen in Einbeck

(von Clara, Lindsay, Fabian, Iulian, Julian M., Julian R., Luuc und Tom)

Die Klasse 3 fährt jeden Montag, zusammen mit der Grundschule Negenborn, mit dem Bus nach Einbeck in das Hallenbad. Da die Busfahrt lange dauert, spielen wir Karten oder lesen ein Buch. In Einbeck wartet Herr Brockmann auf uns. Er übernimmt die Krebse und Herr Brandt kümmert sich um die Fische. Die Krebse lernen noch das Schwimmen und üben für das Seepferdchen. Die Fische haben bereits das Seepferdchen erworben. Herr Brockmann und Herr Brandt werden bald auch mal die Gruppen tauschen, sodass die Krebse von Herrn Brandt und die Fische von Herrn Brockmann unterrichtet werden. Im Hallenbad spielen wir am Anfang Spiele. Zum Beispiel Wasserball oder Fangspiele. Manchmal machen wir auch eine Staffel. Beim Wasserball müssen mit einem Ball Schwimmbretter umgeworfen werden. Danach gehen die Kinder in die Krebs- oder in die Fisch-Gruppe. Die Krebse schwimmen mit Nudeln, Brettern und Gürteln. Rückenschwimmen und den Kopfsprung haben die Kinder der Fisch-Gruppe bereits gelernt. Es gibt verschiedene Becken. Wenn man in das kalte Becken (Sprungbecken) geht und danach in das warme Becken (Nichtschwimmerbecken), ist einem ganz warm. Am Ende können wir bei Herrn Brandt Prüfungen für die Abzeichen ablegen. Dazu zeigt er uns auf der Hinfahrt eine Liste. So weiß jeder, was ihm noch für eine Leistung für ein Abzeichen fehlt. Wenn wir gut mitgemacht haben, dürfen wir am Ende Rutschen oder Springen. In Einbeck können wir aus ein Meter, drei Meter oder fünf Meter in das Wasser springen. Einige Kinder haben schon das Seepferdchen und Bronze geschafft. Auf unserer Schwimmseite gibt es viele Fotos aus dem Schwimmunterricht in hervorragender Qualität - aufgenommen mit der neuen Schulkamera.

 

27.9.16

Frédéric spielt Mühle am Smartboard
Frédéric spielt Mühle am Smartboard

Mühle am Smartboard

Heute wurde in der Wochenschlussstunde etwas Neues ausprobiert. Über das Internet haben unsere Schüler gegeneinander Mühle gespielt. Matthis nutzte dabei das Smartboard in der Klasse 1b. Frédéric war in der Klasse 3. In Zukunft sollen sie sich auch noch per Skype während eines Spiels unterhalten können. Zudem kann Frau Dempewolf in ihrer Schach-AG die beiden Smartboards zum Spielen nutzen. Den Kindern hat es gefallen. Das Spielfeld ist groß, es macht Spaß und fördert das logische Denken.

 

23.9.16

Dr. Seitz und der Schildkrötendienst bei der Behandlung
Dr. Seitz und der Schildkrötendienst bei der Behandlung

Tierarzt zu Besuch

Heute ist Herr Dr. Seitz mit seiner Assistentin aus Stadtoldendorf zu uns gekommen. Unsere 16 Schildkröten müssen entwurmt werden. Das hat die Untersuchung des Kots ergeben. Mindestens einmal im Jahr sammelt der Schildkrötendienst einige Kotstückchen ein. Diese werden dann in ein Labor nach Berlin zur Untersuchung geschickt. Das ist ganz wichtig, um Krankheiten rechtzeitig erkennen zu können. Nur gesunde Schildkröten dürfen zur Winterstarre in den Kühlschrank. Dass Schildkröten entwurmt werden müssen, ist ganz normal. Bei Katzen und Hunden geschieht dies auch des Öfteren. Zum Entwurmen hat der Tierarzt die Schildkröten einzeln in die Hand genommen und ihnen mit einer Spritze ein Medikament in das Maul gedrückt. Besonders begeistert waren die Schildkröten nicht. Es ist auch sicherlich etwas unangenehm, wenn eine Spritze ziemlich weit in das Maul gesteckt wird. Aber es muss ja sein und tut ihnen gut. Nach wenigen Sekunden schien das ungewohnte Gefühl mit der Spritze vorbei zu sein. Unsere Tiere haben sofort wieder gefressen und sind herumgeklettert. Zum Abschluss gab es von Dr. Seitz noch ein Lob. Er findet unsere Schildkrötenanlage toll und ist sich sicher, dass es den Tieren bei uns gut geht. Der Schildkrötendienst aus der Klasse 4a hat sich diese "Behandlung" angeschaut. Vielleicht hat der ein oder andere ja nun Lust bekommen einmal Tierarzt zu werden.

 

21.9.16

Mit diesem Gerät wird bestimmt, ob das Getreide zu feucht ist
Mit diesem Gerät wird bestimmt, ob das Getreide zu feucht ist

Nach der Ernte

Im Sachunterricht haben die Drittklässler schon viel über das Getreide gelernt. Was gibt es für Getreide? Wie wird es geerntet? Wie sieht ein Getreidekorn von innen aus? Diese Fragen können die Kinder bereits beantworten. Doch was macht der Bauer eigentlich nach der Ernte? Im Landkreis Holzminden ist die Firma Agravis eine Möglichkeit für Bauern das Getreide zu verkaufen. Grund genug, um sich diese Firma in Bodenwerder mal anzuschauen. Es war interessant zu sehen, welchen Weg das Getreide nimmt. Zunächst wird es auf einer riesigen Waage gewogen - samt Traktor und Anhänger. Im Labor wird untersucht, ob das Getreide erwärmt werden muss. Das ist der Fall, falls das Getreide zu feucht ist. Zudem wird entschieden, ob das Getreide für die Herstellung von Brot oder als Futter für das Vieh genutzt werden kann. Das schöne weiße Mehl haben wir auch gesehen. Einige Fotos von dem Besuch in Bodenwerder sind bereits HIER zu sehen.

 

20.9.16

Auf der Nordsee: Mia mit einem Seestern
Auf der Nordsee: Mia mit einem Seestern

Die Fahrt nach Langeoog

(von Enna, Lea, Matthis, Jonathan und Lucas W.)

Wir waren heute auf Langeoog. Wir sind morgens aufgestanden und konnten noch genügend frühstücken. Wir hatten viel Spaß und sind noch mit einem Fischkutter nach Langeoog gefahren. Auf Langeoog haben wir am Strand ein Fischbrötchen oder ein Eis gegessen. Wir waren am Strand und haben im Watt Muscheln gesammelt. Und da war es schön. Nach dem wir am Strand waren, sind wir zum Bahnhof der Inselbahn gegangen. In der Inselbahn war es toll. Wir sind mit diesem Zug zum Hafen gefahren. Danach ging es mit dem Kutter zurück zum Festland. Der Kutter hieß "MS Freia". 

Bereits jetzt gibt es viele Fotos. HIER klicken.

 

15.9.16

Ein Kutter bringt die Viertklässler nach Langeoog
Ein Kutter bringt die Viertklässler nach Langeoog

Tolles Wetter an der Nordsee

Unseren Viertklässlern geht es in Esens super. Zusammen mit Frau Sandforth, Frau Popp und Herrn Brockmann haben sie tolles Wetter und viel Spaß. Heute ging es mit einem Kutter nach Langeoog. Die Kinder werden bald an dieser Stelle berichten, was sie alles an der Nordsee erlebt haben. Es wird natürlich auch einige Fotos geben. Morgen kommen die Kinder übrigens wieder zurück. Wir wünschen euch noch viel Vergnügen auf eurer Klassenfahrt sowie für morgen eine gute Heimfahrt! Grüße nach Esens!

 

15.9.16

Theresa und Lara üben ihr Referat mithilfe des roten Fadens
Theresa und Lara üben ihr Referat mithilfe des roten Fadens

Der rote Faden

Wie eine Geschichte sollte auch ein Vortrag, in der Schule sagen wir dazu Referat, einen roten Faden haben. Das ist wichtig, damit derjenige der erzählt nicht durcheinander kommt oder Dinge wiederholt, die bereits gesagt wurden. In der Klasse 3 üben die Kinder derzeit ihr Referat zum Thema "Vom Korn zum Brot". Damit nicht alles abgelesen, aber auch nichts vergessen wird, wurde ein roter Faden gebastelt. Das ist ein Stück rote Pappe mit kleinen weißen Zetteln. Auf den Zetteln stehen, sauber nacheinander geordnet, wichtige Stichpunkte, wie Nomen, Verben, Adjektive und Zahlen. Zudem üben die Kinder vor Spiegeln, damit sie den Blickkontakt nicht vernachlässigen. So wird das Referat, verbunden mit einem schönen Plakat, gelingen!

 

14.9.16

Spaß am Lesen: Die Kinder der 1b in der Schulbücherei
Spaß am Lesen: Die Kinder der 1b in der Schulbücherei

Wo ist die Bücherei?

Diese Frage stellten sich die Kinder aus der Klasse 1b. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Dempewolf besuchten sie die Schulbücherei und "stöberten“ mit Freude in verschiedenen Kinderbüchern. Die Kinder wissen jetzt, dass sie sich freitags in der 5. Schulstunde ein Buch aus der Bücherei ausleihen dürfen und für eine Woche mit nach Hause nehmen können. Es darf natürlich auch verlängert werden. Einige Fotos aus der Bücherei gibt es auf der Klassenseite der 1b.

 

13.9.16 

Ein Fangspiel auf der Beachvolleyballanlage
Ein Fangspiel auf der Beachvolleyballanlage

Sport im Sand

Heute war es ungewöhnlich warm. Vor allem wenn man bedenkt, dass heute der 13. September ist. Bei so tollem Wetter bietet es sich natürlich an die Sporthalle zu verlassen und den Füßen auf unserer Beachvolleyballanlage etwas gutes zu tun. Die Kinder der Klasse 1b hatten Spaß an dieser nicht alltäglichen Sportstunde. Laufspiele und die Wurfschule eignen sich hervorragend auf diesem Untergrund. Leider war die Sportstunde rasch vorbei. Am Ende wurde es richtig knapp für einige Kinder den Bus noch zu erwischen. Sport im Sand macht man eben gerne etwas länger. Einige Fotos gibt es auf der Klassenseite der 1b.

 

13.9.16

Kari und Bu sitzen mit Amelie am Tisch
Kari und Bu sitzen mit Amelie am Tisch

Kari und Bu im Wochenendurlaub

Was tut man ganz allein am Wochenende in der Schule? Sich langweilen! So dachte es sich Amelie. Da kam sie auf eine außergewöhnlich gute Idee. Sie fragte Frau Mansel, ob es nicht möglich sei, dass der Reihe nach alle Kinder der Klasse Kari und Bu am Wochenende mit nach Hause nehmen dürfen. Frau Mansel und alle Kinder fanden die Idee einfach super. So durfte Amelie als erste Kari und Bu in einem Stoffbeutel nach Hause tragen. Sie kümmerte sich wirklich rührend um die beiden. Amelie hatte ihnen ein Bett und einen Platz am Tisch vorbereitet. Kari und Bu wurden schnell Teil der Familie. Amelie achtete zudem darauf, dass die beiden keinen Schaden nahmen. So durften sie beispielsweise nicht mit in den Garten oder zum Reiten. Am Montagmorgen kamen alle wieder wohlbehalten in der Schule an. Amelie zeigte viel Verantwortungsbewusstsein. Es ist nun Ritual in der Klasse 1a, dass im Morgenkreis am Montag das Kind ausgelost wird, das am folgenden Freitag Kari und Bu mitnehmen darf. Darauf freut sich nun Justin. Vielen Dank für deine schöne Idee, Amelie! Einige Fotos zum Besuch von Kari und Bu bei Amelie gibt es auf der Seite der Klasse 1a.

 

12.9.16

Frau Teichreb hilft Maja und Lili beim Lesen
Frau Teichreb hilft Maja und Lili beim Lesen

Lesemütter in der Klasse 2

Jeden Donnerstag, in der 3. Stunde, kommen Lesemütter (und Leseomas) in die Klasse 2. So kann in kleinen Gruppen das Lesen auf unterschiedliche Art und Weise geübt werden. Den Schwerpunkt bilden das sinnentnehmende und das laute Lesen. Dazu gibt es Texte, zu denen die Kinder Fragen beantworten. Das Lesebuch eignet sich gut Texte unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit zu üben und im Anschluss der Gruppe zu präsentieren. Beeindruckend ist die ruhige Atmosphäre während der "Lesezeit" mit den Lesemüttern. In kleinen Gruppen macht das Lesen lernen nicht nur Spaß, es ist auch sehr effektiv.

 

10.9.16

Ein Brief von Lili und Isabeau zum Umweltschutz
Ein Brief von Lili und Isabeau zum Umweltschutz

Müll gehört in den Mülleimer!

Isabeau und Lili aus der Klasse 2 wissen das ganz genau. Als sie heute in Hellental ganz viel Müll entdeckt haben, wollten sie diesen nicht einfach so in der Natur liegen lassen. Dass insbesondere viele Tiere durch den Müll verletzt werden oder sogar sterben können, haben Isabeau und Lili im Mai dieses Jahres bei unserem Umwelttag gelernt. Mit Müllbeutel und Handschuhen ausgestattet haben sie den Müll aufgesammelt und so für Ordnung gesorgt. Im Anschluss haben die beiden einen Zettel angefertigt und an das schwarze Brett bei der Kirche gehängt. Wenn ihr auf das Foto klickt, ist der Brief noch besser zu lesen. Hier ist er auch noch in der "Erwachsenenschrift": Hallo liebe Bewohner und Gäste. Bitte schmeißen Sie nicht Ihren Müll in die Natur. Sonst müssen Sie zum Bürgermeister. Und dann müsst ihr euren Müll aufsammeln. Isabeau und ich machen das nicht mehr. Von Lili und Isi Hoffentlich handeln in Zukunft mehr Menschen - genauso wie Isabeau und Lili. 

 

7.9.16

Leckeres Obst in der Klasse 1b
Leckeres Obst in der Klasse 1b

Die 1b lernt das O kennen

Wie in der Klasse 1a, war auch in der Klasse 1b der Buchstabe O Thema im Unterricht. Die Kinder übten fleißig ihren ersten Buchstaben. Passend zum O bereiteten alle Kinder verschiedene Obstsorten für ein gemeinsames, gesundes Frühstück vor. Mmh, das war lecker.

 

6.9.16

Der Buchstabe O wurde auf leckere Art und Weise kennengelernt
Der Buchstabe O wurde auf leckere Art und Weise kennengelernt

O - wie Obstsalat

Nun geht es "rund" in der Klasse 1a. Fleißig übten die Kinder in dieser Woche ihren 1. Buchstaben, das O. Er wurde geschrieben, gehüpft, gehört, gelesen und geschmeckt. Am Freitag brachten alle Kinder "O - wie Obstsalat" mit zur Schule. Gemeinsam wurde es in Stücke geschnitten und zu einem "O - wie Obstsalat" verarbeitet. Lecker!

 

2.9.16

Ab auf die Waage: Diese Schildkröte hat zugenommen
Ab auf die Waage: Diese Schildkröte hat zugenommen

Wiegen und Kotprobe

Zwischen Sommer und Herbst werden unsere Schildkröten nochmals gewogen. Haben sie an Gewicht zugelegt, ist davon auszugehen, dass sie gesund sind. Letztendlich bringt die Untersuchung einer Kotprobe beim Tierarzt Gewissheit. Heute haben wir alle Schildkröten gewogen und Kot gesucht. Am Ende wurden die Tiere noch mit einem weißen Stift neu beschriftet, sodass sie leichter auseinander gehalten werden können. Alle haben ja einen Namen. Unseren Tieren fehlt bestimmt nichts. Sie machen alle einen sehr munteren Eindruck. Zudem haben alle einige Gramm zugenommen. Das haben wir auch dem Schildkrötendienst aus den Klassen 3 und 4a zu verdanken, der jeden Tag frische Wildkräuter füttert. Viele Fotos unserer Schildkröten gibt es HIER.

 

2.9.16

Die Klasse 1b mit zwei Mitarbeiterinnen der Volksbank eG Seesen
Die Klasse 1b mit zwei Mitarbeiterinnen der Volksbank eG Seesen

Alles Gute zum Schulanfang

... wünscht die Volksbank eG Seesen den Kindern aus den Klassen 1a und 1b. Passend zum Schulanfang erhielten alle Erstklässler eine Brotdose für das gesunde Schulfrühstück. Gleich am nächsten Schultag wurden die Brotdosen "in Betrieb" genommen und die Kinder ließen sich ihr Pausenbrot schmecken. Die Grundschule am Nordsolling bedankt sich nochmals herzlich bei der Volksbank eG Seesen!

 

31.8.16

 

Frau Haasper (vorne) beobachtet zusammen mit Frau Gruschel die Klasse 1a
Frau Haasper (vorne) beobachtet zusammen mit Frau Gruschel die Klasse 1a

Mirola in Klasse 1

In den letzten beiden Tagen stand bei den Kindern aus den Klassen 1a und 1b "Mirola" auf dem Stundenplan. Mirola ist eine kleine Hexe, die lesen lernen möchte. Dabei müssen ihr die Kinder helfen. Frau Gruschel und Frau Haasper haben den Betreuungsraum in einen Zauberwald verwandelt. Darin sollten die Erstklässler Aufgaben bewältigen. Es gab Aufgaben aus den Bereichen Motorik und Konzentration. Mirola ist, genauer gesagt, ein Beobachtungsverfahren zum Erfassen der Lernvoraussetzungen von Schulanfängern, eingebettet in eine schöne Geschichte. Frau Haasper hat bei jedem Kind genau hingesehen und dokumentiert was es an den sechs Stationen geschafft hat. So kann frühzeitig entschieden werden welche Kinder in welchen Bereichen unterstützt und gefördert werden müssen. 

 

26.8.16

Leon übernimmt gerne den Schildkrötendienst
Leon übernimmt gerne den Schildkrötendienst

Neuer Schildkrötendienst

Nachdem die Kinder aus Frau Rittels Klasse uns im Juni verlassen haben, musste ein neuer Schildkrötendienst bestimmt werden. Aktuell übernehmen das die Kinder aus den Klassen 3 und 4a. Einmal am Tag, in einer großen Pause, wird gefüttert. Auf unserem Schulhof wächst ja so einiges, was gut und wichtig für die Schildkröten ist. Am liebsten fressen diese Tiere Löwenzahn, Klee und die Blüten von Malven. Der Schildkrötendienst kontrolliert zudem ob ein Tier auf dem Rücken liegt. Kleine Schildkröten schaffen es nicht immer sofort sich selbst umzudrehen. Die Kinder helfen, wenn nötig, nach. Unsere Erstklässler interessieren sich ebenfalls für die gepanzerten Tiere. Der Schildkrötendienst erklärt ihnen, dass diese Tiere keine Streichel-, sondern Beobachtungstiere sind - wie Löwen und Tiger. Für die Gesundheit der Schildkröten von Bedeutung ist das Nassspritzen der Tiere. Das macht den Kindern natürlich Spaß. Fotos und Videos gibt es auf unserer Schildkrötenseite.

 

26.8.16

 

Schulkinder (von links): Eva, Lars, Mathea, Amelie und Jakob
Schulkinder (von links): Eva, Lars, Mathea, Amelie und Jakob

Die ersten 15 Schultage...

... liegen nun hinter unseren Erstklässlern. Es wurde bereits so einiges gelernt. Mit Kari und Bu werden die Laute kennen gelernt und das Schwingen von Wörtern geübt. Die Hexe Mirola bringt die Kinder bald in den Zauberwald und hofft, dass ihr die Kinder helfen können. Dazu müssen kniffelige Aufgaben aus verschiedenen Bereichen wie Konzentration und Logik gelöst werden. Im Fach Mathematik stand bisher das Zählen auf dem Stundenplan. Die Sporthalle wurde ebenfalls erkundet. Mal schauen, was unsere Erstklässler in der nächsten Zeit noch so erleben werden. Fotos der Einschulungsfeier vom Samstag, den 6.8.16 gibt es übrigens HIER.

 

25.8.16

Frau Dempewolf bei der Vereidigung am 1. August
Frau Dempewolf bei der Vereidigung am 1. August

Herzlich willkommen, Frau Dempewolf

Erst Schülerin, dann Lehrerin an der Grundschule am Nordsolling. Frau Dempewolf kennt unsere Schule schon ganz lange. Wir freuen uns, dass sie sich entschieden hat zu uns zurückzukehren. Am Montag den 1. August wurde sie offiziell von Frau Haasper begrüßt, vereidigt und zur Beamtin auf Probe ernannt. Bald werden einige Schüler mit Frau Dempewolf ein Interview führen, um sie euch ganz genau vorzustellen. Wir wünschen Frau Dempewolf für ihre wichtigen Aufgaben, insbesondere für die Leitung der Klasse 1b, alles Gute!

 

2.8.16

Das ist Frau Mansel
Das ist Frau Mansel

Interview mit Frau Mansel

Seit dem Beginn des Schuljahres 2015/16 arbeitet Frau Mansel wieder bei uns. Darüber freuen wir uns sehr. Einige unserer Schüler haben sich Fragen überlegt und ihr gestellt.

 

1. Seit wann arbeitest du schon an unserer Schule?

Seit 1998, allerdings mit einer langen Pause, denn in der Zeit von 2007 bis 2015 habe ich drei Kinder bekommen und war in Elternzeit.

 

2. Was sind deine Aufgaben in unserer Schule?

Ich gebe viel Religionsunterricht und leite die Theater-AG. Im vergangenen Schuljahr habe ich zudem den Schulchor geleitet.

 

3. Was sind deine Hobbys?

Mit meinen Kindern spielen, Singen und Lesen.

 

4. Was waren deine Lieblingsfächer in der Schule? Warum?

Am liebsten mochte ich das Fach Deutsch. Ich habe immer sehr gerne Geschichten (Aufsätze) geschrieben. Religion und Sport gefielen mir ebenfalls sehr gut.

 

5. Ich finde toll, dass die Kinder der Grundschule Deensen …

... so viel Lust auf Neues haben und begeisterungsfähig sind. Trotzdem gleicht kein Kind dem anderen. Jeder hat seine besonderen Talente und Eigenarten. Jeder ist einzigartig und besonders. So soll es sein. 

 

6. Mein Wunsch an die Kinder ist, dass sie …

... ihre Freude am Lernen und Neugierde auf das Leben nicht verlieren. Und dass sie lernen, einander mit ihren Stärken und Schwächen anzunehmen und zu achten.

 

21.7.16

Fotos und noch einiges mehr aus weiter zurückliegenden Monaten gibt es HIER. 

Ältere Berichte sind auf den Klassenseiten sowie unter

den Oberbegriffen im linken Bereich dieser Seite zu finden.

Grundschule am Nordsolling Deensen      

Schulstraße 9     37627 Deensen     Tel.: 05532-501790

Unsere nächsten Termine:

(Stand: 24.5.17)  

 

Mai:

26.5.: Pfingstferien (Christi Himmelfahrt)

 

31.5.: Radfahrprüfung (Klasse 4a und 4b), den Streckplan sowie weitere Hinweise und Fotos gibt es HIER

 

 

Juni:

2.6. (voraussichtlich): 

Bundesjugendspiele

 

6.6.: Pfingstferien

 

7.6.: Gesamtkonferenz (16:00 Uhr)

 

9.6.: Besuch des Hochseilgartens in Silberborn (Klasse 3)

 

13.6.: Bezirksentscheid im Fußball der Jungen (Alfeld)

 

14.6.: Bezirksentscheid im Fußball der Mädchen (Stadthagen)

 

16.6. (voraussichtlich): Klasse 2000 in den Klassen 4a und 4b (1. Stunde) 

 

22.6.-2.8.: Sommerferien

 

 

Juli:

9.7.: Strongmanlauf in Höxter-Ottbergen

 

 

Hier sind nur einige Termine zu sehen. Melden Sie sich bitte beim Klassenlehrer, falls es Fragen zu den Terminen gibt. Tippfehler sind selten, kommen aber manchmal vor.

 

Tipps zur Nutzung der Homepage:

 

Manche Fotos kannst du durch Anklicken vergrößern!

 

Unterstrichene Wörter können angeklickt werden. So gelangst du auf eine neue Seite.

 

Aufgrund des begrenzten Speicherplatzes sind hier nicht alle Fotos in hervorragender Qualität zu sehen!

Bestellungen einzelner Fotos können, sofern noch verfügbar, bei Herrn Brandt vorgenommen werden.

 

Wir wünschen viel Spaß auf unserer Seite. Bei Fragen, Lob oder Anregungen freuen wir uns über eine E-Mail.

 

Das Team der Grundschule am Nordsolling Deensen